Norie Takahashi © Uwe Arens

Norie Takahashi

Klavier

Norie Takahashi machte früh durch ihre Wettbewerbserfolge auf sich aufmerksam, u.a. beim Beethoven Wettbewerb Bonn (2. Preis, Sonderpreis für das zeitgenössische Werk), beim Schubert-Wettbewerb Graz (1. Preis und Publikumspreis im Liedduo), bei der Isang
Yun Competition in Tongyeong (3. Preis), bei der Leeds International Piano Competition (Sonderpreis) und beim Concours Reine Elizabeth Brussel (Lauréate). Nach ihrem Studium in Tokyo setzte sie ihre Ausbildung bei Klaus Hellwig an der Universität der Künste Berlin fort. Norie Takahashi ist als Solistin und Kammermusikerin in vielen europäischen Ländern und in Asien tätig. Sie trat als Solistin mit Orchestern wie dem Prager Rundfunkorchester, dem Bonner Beethoven-Orchester, dem Kölner Kammerorchester auf. Engagements führten sie zudem regelmäßig zu internationalen Festivals, darunter der Carinthische Sommer, das Klavierfestival Ruhr, die Tage für Neue Musik Darmstadt, das „Allegro! Festival“ im Taunus und die Mosel Festwochen. Kammermusikpartner*innen von Norie Takahashi waren u.a. der Cellist Johannes Moser, die Geigerin Viviane Hagner und die Bratschistin Tomoko Akasaka. Seit 2009 konzertiert sie sehr aktiv mit dem Pianisten Björn Lehmann als „PianoDuo Takahashi|Lehmann“ in Europa und Asien. Norie Takahashi unterrichtet seit 2020 als Assistentin in der Klavierklasse von Björn Lehmann an der Universität der Künste Berlin.